FANDOM


Energiestürme

Die Energiestürme

Die Energiestürme sind sehr zerstörerische Stürme, die in Karda Nui toben, wenn der Große Geist wach ist. Schläft er, hören sie auf.

Geschichte

Die Energiestürme begannen zum ersten Mal, als die Großen Wesen Mata Nui erweckten. Während dieser Zeit waren auch die Toa Mata in Karda Nui, sie retteten sich in die Toa-Kanister im Codrex. Die Av-Matoraner, die bis dahin hier lebten, zogen sich in Höhlen unter dem Südlichen Kontinent zurück.

Nachdem Mata Nui wegen der Folgen des Matoraner-Bürgerkriegs im Sterben lag, begannen die Energiestürme erneut, als Jovans Team ihn mit der Maske des Lebens vor dem Tod rettete. Jovans Team rettete sich mit einer Kanohi Olmak, die ein Team-Mitglied trug, vor den Stürmen.

Bei der Großen Katastrophe wurden die Energiestürme gestoppt und die Av-Matoraner kamen wieder nach Karda Nui, wo sie nun wieder lebten.

Als Toa Ignika 1000 Jahre später den Großen Geist wiedererweckte, indem er sein neues Leben opferte, begannen die Energiestürme abermals und töteten alle Makuta in Karda Nui. Die Toa Nuva und Takanuva konnten sich mit Hilfe der Powerflieger retten. Die Av-Matoraner waren zuvor nach Metru Nui gegangen. Während den Energiestürmen sind auch alle Rahi in Karda Nui gestorben.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.