Fandom


Ga-Koro ist das Wasserdorf in Ga-Wahi. Dieses Dorf ist auf Seerosenblättern auf einem See gebaut.

Geschichte

Nachdem die Toa die Matoraner von Metru Nui nach Mata Nui brachten, entschied sich Nokama in der Naho-Bucht, einem See im Nordosten der Insel, Ga-Koro, als neue Heimat der Ga-Matoraner zu bauen.

Später griff ein riesiger Rahi mit Tentakeln in der Nähe von Ga-Koro ein Ruderboot an, dessen Matoraner sich geradeso retten konnten. Danach griff der Rahi Ga-Koro an. Ein paar Matoraner, hauptsächlich aber Amaya, fesselten den Rahi, der dann verschwand. Danach war das Dorf stark beschädigt, wurde aber wieder aufgebaut.

Später versammelte Takua die Toa-Steine bei Kini-Nui, wodurch die Toa gerufen wurden. Gali kam an und ging in Richtung Ga-Koro. Während dessen griff ein infizierter Tarakava das Dorf an. Es war ein ganz normaler Tag in Ga-Koro, bis er plötzlich angriff und die Matoraner in eine Hütte einsperrte und diese im Wasser versenkte. Macku beobachtete das zum Glück und holte Takua, der am Strand von Ta-Wahi war zu Hilfe. Dieser reparierte die Pumpe und befreite so die Ga-Matoraner, als der Tarakava erneut angriff. Im letzten Moment kam Toa Gali an und besiegte den Rahi. Dieser wurde dann gezämt. Turaga Nokama erklärte Gali die Aufgabe der Toa und erzählte ihr von fünf Kanohi-Masken und den Makoki-Steinen.

Während des Bohrok-Krieges wurde Ga-Koro von den Pahrak angegriffen. Ga-Koro gelang es sich zu verteidigen. Jedoch hatten die Po-Matoraner von Po-Koro weniger Glück und ihr Dorf wurde von den Bohrok überrannt. Die nun heimatlosen Po-Matoraner lebten nun bis zum Ende des Bohrok-Krieges in Ga-Koro.

Später stahl ein Bohrok-Kal das Nuva-Symbol von Gali, die nun eine Toa Nuva war. Zusammen gelang es den Toa jedoch die Nuva-Symbole zurückzuholen. Takua wurde, nachdem er die Maske des Lichts augesetzt hatte, in Takanuva, den Toa des Lichts verwandelt, besiegte Teridax in seinem Versteck und öffnete das Tor nach Metru Nui. Alle Matoraner von Mata Nui verließen nun die Insel und kehrten zurück nach Metru Nui.

Nachdem die Matoraner nun weg waren, war es die Aufgabe der Toa Nuva die Bohrok wieder loszulassen. Diese zerstörten Ga-Koro, indem sie die Insel reinigten. Bei Mata Nuis Erweckung wurde das Dorf entgültig zerstört.

Bekannte (ehemalige) Einwohner

Matoraner

Toa

  • Gali

Turaga

  • Nokama

Quellen

Ga-Wahi

Ga-Koro (Ost-Garten | Kolhii-Stadion) | Tempel der Reinheit | Ga-Kini
Alter Fusa-Weg | Naho-Bucht | Hura Mafa-Fluss (Naho-Fälle)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.