FANDOM


Gali ist der Toa des Wassers. Sie hat besondere Fähigkeiten, wie schnelles Schwimmen und langes Luftanhalten. Sie ist ein Mitglied der sechs Toa: Die anderen sind Pohatu, Onua, Lewa, Tahu und Kopaka. Zusammen mit ihrem Team erweckte sie den Großen Geist Mata Nui.

Download-0

Biographie

Als Toa Mata

Gali und der Rest ihres Teams wurde vor über 100.000 Jahren auf Artakha geschaffen und später nach Daxia transportiert. Als sie das erste Mal erwachte, erklärte eine Stimme, die Toa Helryx gehörte, dem Team ihren Zweck und nannte ihm ihre Namen. Sie wurden später von Hydraxon im Kampf, Teamarbeit und Fähigkeiten trainiert. Gali kämpfte in einer Wüste gegen Hydraxon, um das Kämpfen in einer ungewohnten Umgebung zu lernen. Anschließend setzte er seinen EnergiehundSpinax auf Gali an, der die Toa des Wassers jagen sollte, nachdem sie einen kleinen Vorsprung hatte. Eine weitere Aufgabe war, ihre Kanohi Kaukau aus einer Baumkrone zu holen. Dazu brauchte sie allerdings die Hilfe von Toa Lewa, was den Wert von Teamarbeit demonstrierte. Gali gelang es schnell, sich mit vier der anderen Toa anzufreunden, doch sie und die anderen waren nicht in der Lage, zu Kopaka durchzudringen.

Nachdem die Toa ihr Training absolviert hatten, wurden sie nach Karda Nui geschickt, um die Av-Matoraner, die dort lebten und arbeiteten, zu beschützen. Die sechs Toa verteidigten sie vor bedrohlichen Rahi, die durch seltsame Energien beeinflusst wurden. Danach bekämpften sie uralte Blitzstürme, die Avohkah. Nach einigen Wochen des Kämpfens gelang es den Toa, die Rahi und Avohkah zu zerstreuen, sowie es den Av-Matoranern zu ermöglichen, ihre Arbeiten zu beenden und Karda Nui zu verlassen. Gali wurde von dem Av-Matoraner Takua bewundert, der entschlossen war, einmal selbst ein Toa zu werden.

Tahu und Kopaka führten den Rest der Toa Mata einige Zeit später in den Codrex, einer Kuppel am sandigen Grund von Karda Nui. Eine Klappe sperrte die Toa im Inneren des Codrex' ein, nachdem sie die Struktur betreten hatten, woraufhin die beiden Toa den anderen erklären mussten, dass es ihre Aufgabe war Mata Nuiwiederzuerwecken, falls ihm jemals etwas zustoßen sollte. Die ausbrechenden Energiestürme zwangen die Toa schließlich sich in die bereitstehenden Toa-Kanisterzu begeben, in denen sie tausende von Jahren verweilten.

Die Kanister waren eigentlich dazu bestimmt, nach den Ereignissen der Großen Katastrophe abgeschossen zu werden und auf der Insel Mata Nui zu landen. Eine Fehlfunktion in den Kanistern sorgte jedoch dafür, dass sie stattdessen im Meer, das Mata Nui umgab, landeten. 1.000 Jahre lang trieben die Kanister im Meer, während die Toa noch immer im Inneren schliefen, bis Takua die Toa-Steine auf der Insel sammelte und ein Signal aktivierte, das die Kanister an die Küste der Insel treiben ließ.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.