Fandom


Ignition 11: Das Ende eines Helden wurde 2007 herausgegeben. Auf Deutsch erschien es im Magazin 30.

Comic

  • Die Toa Mahri haben festgestellt, dass der Große Geist Mata Nui tot ist.
  • Sie beraten, was sie nun tun sollen.
  • Matoro meint, dass es noch Hoffnung gibt und man Mata Nui vielleicht irgendwie wiedererwecken kann.
  • Jaller entscheidet, dass Matoro das mit der Maske des Lebens versucht, während die anderen die Barraki von ihm fernhalten.
  • Matoro verlässt die Gruppe.
  • Er entdeckt die sinkende Insel Voya Nui, die auf eine Spalte im Meeresboden zusinkt.
  • Er entscheidet, der Insel zu folgen und sieht am Grund der Spalte noch ein Loch, genau so groß wie die Insel Voya Nui.
  • Mit großer Mühe schafft er es, die Insel zu überholen.
  • Währenddesen entdeckt Hydraxon den zerstörten Roboterkörper von Maxilos.
  • Er fragt sich, wo der Makuta ist, der den Roboter bewohnt hat.
  • Die fünf zurückgebliebenen Toa kämpfen gegen die Barraki und ihre Horden.
  • Jaller wird zur Lichtquelle, d. h. er sammelt Kräfte für einen Nova Blast.
  • Matoro sinkt einen gigantischen Wasserfall herunter und weiß nicht, was er tun soll.
  • Eine Stimme sagt ihm, dass er die Maske des Lebens aufsetzen soll.
  • Matoro gehorcht, da die Stimme sicher von der Maske kam.
  • Er bekommt uralte Weisheit und weiß, wie er mata Nui wiedererwecken kann.
  • Er sieht seine Freunde, die bald alle sterben werden.
  • Hahli warnt Jaller, nicht mit dem Nova Blast alle in der Nähe zu töten..
  • Matoro teleportiert mithilfe der Maske des lebens die anderen Toa zurück nach Metru Nui.
  • Jaller und Hewkii schaffen es gerade so, ihre Kräfte zu kontrollieren und nicht die ganze Stadt zu zerstören.
  • Hewkii fragt sich, wie sie hierher kamen.
  • Jaller fragt sich, wieso sie wieder Luft atmen können
  • Nuparu fragt sich, wo Matoro ist.
  • in diesem Moment stirbt Matoro gerade - und rettet damit den großen Geist und das ganze Universum.
  • Überall im Universum wird bemerkt, dass Mata Nui lebt.
  • Jaller will Matoro holen.
  • Turaga Vakama erzählt den Toa, dass Matoro tot ist und sie nur noch an ihn denken können.
  • Die Toa können es nicht glauben.
  • Vakama schliesst mit den Worten:

"Kommt, meine Freunde, feiern wir einen Ko-Matoraner, der ein Toa wurde ... und einen Toa, der das Universum rettete!

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.