Fandom


Die Stalaktiten-Dörfer waren die Dörfer der Av-Matoraner nach der Großen Katastrophe.

Geschichte

Die Stalaktiten fallen von der Karda Nui Decke herrunter

Die Stalaktiten fallen herrunter

Die Av-Matoraner bauten ihre Dörfer auf die Stalaktiten, die nach der Großen Katastrophe von der Decke der Karda Nui Höhle gefallen waren, und sich in den weichen Höhlen-Boden gerahmt waren. Als die Makuta nach Karda Nui kamen, eroberten sie die meisten Stalaktiten-Dörfer. Sie versklavten die Matoraner und machten sie mit Schatten-Egeln zu Schatten-Matoranern. Als die Toa Nuva eintrafen, verteidigten sie dass letzte Stalaktiten Dorf. Der Av-Matoraner Radiak wollte ein Loch in der Lichtpflanze, die das eindringen der Makuta verhindern konnte, reparieren, doch bei dem versuch wurde er versklavt.

Die Eroberten Dörfer wurden bei dem Energie-Sturm der Karda Nui zerstörte ebenfalls vernichtet.

Quellen

Karda Nui

Codrex | Gigantischer Wasserfall | Schattenegel-Stock | Stalaktiten-Dörfer | Sumpf der Geheimnisse

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.